Neue Arbeitswelt für Firmen-Chefs? Boss 4.0? (Teil 1)

New Work Future am 21.4. in Hamburg als Konferenz-Thema für Executives

Autor: Walter Matthias Kunze, Gründer trendquest
Fortsetzung: Teil 2

 

Eine kurze Recherche zeigt: Viele Chefs der Unternehmen in Deutschland kommen bei Mitarbeitern nicht so gut weg, wenn es um die Zukunft der Arbeitswelten geht.

Doch das nicht unbedingt immer zu Recht: Wie können Führungskräfte Teile ihres Unternehmens umbauen – ohne laufende Geschäfte zu riskieren? Lösungen sind gefragt. Für Executives in Unternehmen und Führungsverantwortliche.

Wie wir in Zukunft arbeiten werden – es war DAS Thema des letzten Jahres. Sogar die deutsche Bundesregierung engagierte sich und startete eine eigene Veranstaltungsreihe. Es gab prämierte Filme zu sehen und Diskussionen mit Experten. Durch die Medien ging auch das Projekt AUGENHÖHE mit dem gleichnamigen Film.

Begeisterte Berichte gab es überall. Medien und Blogger schrieben über Events, Teamworkshops, Startup-Erfolge und Neue-Arbeit-Coachings. Mitarbeiter berichteten über nicht mehr effiziente oder veraltete Arbeitsstrukturen.

Und irgendwie war klar, dass nun alle Unternehmen demokratischer werden. Betriebs-Entscheidungen werden nun gemeinsam getroffen. Alle Mitarbeiter können ihre Gehälter und Urlaubszeiten selbst bestimmen.

Veranstaltungen mit Diskussionen und Workshops kamen auf. Und gefühlt Alle fragten sich, wie sie ihre persönliche Arbeitssituation verbessern könnten. Oder wie das Miteinander in der Firma besser geht.

Die berüchtigte und gerühmte Generation Y, die Millennials, war ebenso im Mittelpunkt. Sie war oft Rollenvorbild dafür, wie wir alle denn überhaupt in Zukunft arbeiten wollen. Oder auch, ob man die Millennials überhaupt noch klassisch als feste Mitarbeiter einstellen sollte – und wie diese überhaupt in klassischen Unternehmen zu motivieren wären.

Es wurde viel diskutiert – mit Experten, mit Coaches und Trainern, mit Startup-Gründern und Freelancern, mit Gewerkschaften und Politikern. Und auch, wie man für solche Änderungen überhaupt seine Chefs begeistert.

Wer aber thematisch eher in den Hintergund geriet, und weniger in den Konferenz- und Barcamp-Themen auftauchte, das waren die Chefs und Unternehmerinnen selbst. Denn für die war und ist wichtig:

  • Wie mache ich das eigentlich, wenn ich CEO oder Führungskraft bin, und unser Unternehmen umstrukturieren will?
  • Wie sind die Erfahrungen anderer Chefs oder Unternehmerinnen?
  • Wie geht das in der Praxis, wenn einige Mitarbeiter Änderungen begrüßen, aber andere Mitarbeiter die alten Traditionen behalten wollen?
  • Was geht bereits heute, wie sieht es mit Beispiel-Unternehmen aus: Gibt es die nachaltigen Erfolge wirklich? Oder sind das nur Medien- und Social Media Hypes?
  • Und viele Fragen mehr …

Das Gute: Die hohe Begeisterung für ein wichtiges und spannendes Thema zeigt: Es gibt Bedarf an Wandel und Änderungen. Verbesserungen und Effzienz-Erfolge sind machbar.

-:-

Fortsetzung: Morgen, 31.3., ca. 17:00 Uhr

-:-

Sie möchten mehr davon und selbst die Zukunft entscheidend gestalten?
Diskutieren Sie mit!
Kommen Sie zur „New Work Future“-Konferenz am 9.6.2016 in Hamburg!

Infosite und Anmeldung hier:
New Work Future – Die Konferenz für visionären Austausch
www.newworkfuture.de

 

Testimonials

„Vielen Dank für die Studie – prima und auch gut weiterverwertbar. Habe schon dreimal daraus zitiert.“
Dr. Antje von Rein, Presseleitung, Hamburger Volkshochschule

Events

Einladung zum Trendtalk: Save the Date: 07.11.2019

... 

Rückblick:
Zum 91. Trendtalk vom 1.8.2019 mit Thema "Nachhaltiges Fintech, Öko-Finanz & -Banking" hier die Präsentation zum Download sowie ein Kurzinterview mit Max Klar, Generation Z, auf YouTube:

Trendtalk® - seit Januar 2012 monatlich immer am ersten Donnerstag des Monats.
Talk, Experten-Diskussion, Networking.
2019er Termine: 5.9., 17.9., 10.10., 7.11., 5.12. - Jetzt vormerken