MARKETS & ECONOMICS: II – Trend zu nachhaltigen Investments – Beispiel: Kamakura Investment Co. Fund

Drei aktuelle Themen zeigen deutlich, wie die Umsetzung von Trends in der Wirtschaft und Unternehmenspraxis aussehen kann:

I. Globale Konzern-Merger begünstigen KMU-Grass Roots Netzwerke und -Plattformen (vorheriger Artikel)

 

II. Trend zu nachhaltigen Investments – Beispiel: Kamakura Investment Co. Fund investiert seit 2010 in sozial-verantwortliche Unternehmen in Japan

Starke Vernetzung ermöglicht höhere Transparenz und auch soziale, ökologische und ethische Nachhaltigkeit.

 

Diese Auswirkungen gelten sowohl für internationale und lokale Unternehmen als auch innerhalb der betreffenden Märkte. Gleichfalls werden die Beziehungen der Unternehmen zu ihren Kunden beeinflusst: Durch Digitalisierung gestützte Transparenz begünstigt Marktvorteile – auch im Bereich der ethischen und sozialen Nachhaltigkeit.

Doch wie sind die Vorteile gestaltet?

Ein bemerkenswertes Beispiel ist der global wachsende Trend zu nachhaltigen Investments. Denn Unternehmen und Märkte haben erkannt: Wer gleich in nachhaltig wirksame Entwicklungen (Produktion, Umwelt, Soziales) investiert, vermeidet Fehler und Extrakosten, die durch ineffizienter gewordene veraltete Vernetzungsstrukturen entstehen können. Nachträgliches beheben von Fehler- und Umwege-Folgen, nachträgliches Reparieren, ob im Produktzyklus oder auch im Unternehmens- und Marken-Image, kann wesentlich kostenintensiver ausfallen, als gleich nachhaltige Methoden zu nutzen oder in diese Richtung auszubauen.

Diese Entwicklung begünstigt jene in dieser Richtung agierenden Unternehmen und ihre Erfolge – und auch die Erfolge von Investment-Funds, die in sozial-verantwortliche Unternehmen investieren. Als Beispiel sei der Kamakura Investment Co. Fund genannt, der in Japan seit 2010 in sozial-verantwortliche Unternehmen investiert. Weitere Details zu diesem Trend finden sich dazu in einem Artikel auf Bloomberg.com.

 

 

Teil III – Folgeartikel:
III. Sharing & Platform Economy – Ridesharing-Anbieter Uber als Logistik-Vorbild – Folgen und Zukunft

Social Profiles

twitter: @trendquest Telegram Trendquest News Channel: @trendquest LinkedIn: Walter Matthias Kunze YouTube: trendquest Channel Instagram: @trendquest.eu    

Kundenstimmen

„Wir danken Ihnen! Es war ein toller Vortrag!“
 
Simone Hopf, PR-Club Hamburg

Sitemap

Vollansicht  |  Kompaktansicht

tq.Blog

Twitter Auto Publish Powered By : XYZScripts.com