Automotive: Autodesign – geometrisch-eckiger und modular die Form ändernd

2016-renault-trezor-pressfilm-2

Modulares Design: Ein interessanter Designfaktor wird sichtbarer. Im Autodesign deutet sich eine kommende aktive Modulariät der Auto-Formen an. Bewegliche achteckige Module und Prismenformen am schnittigen Konzeptauto Renault Trezor, spitze bis dreieckige Linien und Kanten bei Volkswagen, Citroën, Mercedes, Mitsubishi, Nissan, und weiteren deuten auf eine weiter geschliffen-kantigere Design-Linie hin. Es geht weg von den rein weichen organischen Formen und in den kommenden Jahren hin zu einem Mix des Organischen (das jedoch zurückweicht) zugunsten eher prismen-artiger Design-Stile, ähnlich der Formgebung mancher militärischer Stealth-Flugzeuge oder -Schiffe.

2016-renault-trezor-pressfilm-1

Diese Form erleichtert auch automatisierte Formveränderungen: Nutzer können (etwa per App auf dem Smartphone) je nach Wunsch und Gelände-Anforderung die Form des Wagens verändern – vom flachen Straßenwagen zum SUV oder noch anders. Erste Hinweise auf diese Entwicklung und das Bedürfnis der Menschen danach sehen wir seit einiger Zeit im Design der Concept Cars und Motorräder, sowie auch in SciFi-Filmen und Cartoons. Aktuell passendes Beispiel ist beispielsweise der Renault Trezor, bei dem es modular wirkende einstellbare Lüftungsklappen in der Kühlerhaube gibt.

Und das ist erst der Anfang.

Testimonials

„Ihr Vortrag ist sehr gut angekommen. Ein paar Teilnehmer haben sogar separat schriftlich angemerkt, dass Sie Ihren Vortrag SPITZE fanden.“
Nadine Nobis, VICO Research & Consulting GmbH, Veranstalter ToGather Conference 10.02.2011

Events

4.4.2019 - Hamburger Open Trendtalk (87) - Zukunft der Mobilität – Teil 2: Städte und EU, Smart Mobility, Bürger und WirtschaftDas Afterwork-Event!

Trendtalk® - seit Januar 2012 monatlich immer am ersten Donnerstag des Monats.
Talk, Experten-Diskussion, Networking.
2019er Termine: 4.4., 2.5., 6.6., 4.7., 1.8., 5.9., 10.10., 7.11., 5.12. - Jetzt vormerken