3 einfache Schritte zum Erfolg für Produkte und Marken – durch Trend Insights

Der Weg vom ersten Trend-Signal bis zum angesagten Massenprodukt lässt sich in drei Schritte unterteilen:

IQE - copyright by trendquest

1. Schritt: Weak Signal – Eines unter vielen

Trends und Innovationen beginnen oft als schwache Signale an den Rändern sozialer Gruppen (beruflich, sozial, kulturell, technologisch, etc.) Hier gilt es, Tests zur Validität der schwachen Trend-Signale zu machen und dann zu erkennen, welcher Einzeltrend in einer Trend-Cloud der für den eigenen Erfolg wichtigste ist.

2. Schritt: Der Trend ist erkannt.

Damit geht es nun an die Marktvorbereitung. Erste anzusprechende Zielgruppe: Die Trendsetter und First Mover. Sie sind diejenigen, die einen Trend bereitwillig an ihr Umfeld weitertragen. Oft gehören diese auch zur Gruppe der sogenannten Superspreader: Sie sind Mitglieder in mehreren unabhängigen Einzelzielgruppen und einzelnen Sozialfeldern – und sie verbinden folglich unterschiedliche Zielgruppen-Bereiche am Markt. Die Superspreader sind sozusagen die Mega-Beeinflusser (der Begriff der Superspreader kommt ursprünglich aus der Virologie). Diese Influencer sind zu begeistern und ihr Interesse an angesagten Produkten und Hypes ist anzusprechen.

3. Schritt: Die Trendsetter haben das Trendprodukt begeistert übernommen und in ihren jeweiligen eigenen sozialen Kreisen weiter verbreitet.

Jetzt ist der Massenmarkt reif für das Produkt. Ziel: Es soll, obwohl es Massenprodukt ist, dennoch als trendy und hip angesehen werden. Wenn das der Fall ist, dann hat der Hersteller mit der Marken- und Produktkommunikation, sowie im Strategie- und Trend-Management alles richtig gemacht.

Was kommt danach – in Zukunft?

Im Folgeschritt geht es dann um die Frage: Wie lang hält ein Trend an? Und es geht darum, was zu tun ist, um einen Trend erneut zu beleben, oder den Nachfolgetrend zu nutzen:

  • Wie man einen Trend-Produkt oder -Marke weiterentwickelt oder wiederbelebt.
  • Wie sich die folgende Trend-Evolution erkennen und nutzen lässt – oder wie sich verwandte Trends, Innovationen und Hypes finden lassen.
  • Außerdem ist es uns* möglich, individuelle Trends gezielt zu aktivieren – durch gezielten Einsatz der uns verfügbaren Werkzeuge.

* trendquest bietet hierzu praxisrelevante Lösungen und Werkzeuge für Marken- und Produktentwicklung und Trend-Einbindung auf Basis fachlicher und wissenschaftlicher Recherche.

Testimonials

„Ich hatte Ihrem Vortrag diesen Montag im Rahmen der Logistik-Veranstaltung gelauscht. Ich fand den Vortrag sehr gut und spannend vorgetragen! Ich würde ich mich über eine Kontaktbestätigung freuen.“
A. Ikram, Itemis. Teilnehmer v. Konferenz & Wissenschaftstag der Logistik-Initiative Hamburg

Events

Einladung zum nächsten Trendtalk erhalten:
Hier anfordern!

... 

Rückblick:
Zum 91. Trendtalk vom 1.8.2019 mit Thema "Nachhaltiges Fintech, Öko-Finanz & -Banking" hier die Präsentation zum Download sowie ein Kurzinterview mit Max Klar, Generation Z, auf YouTube:

Trendtalk® - seit Januar 2012 monatlich immer am ersten Donnerstag des Monats.
Talk, Experten-Diskussion, Networking.
2020er Termine: 9.1.2020, 6.2., 5.3., 2.4., 7.5., 4.6. und weitere - Jetzt vormerken