3 einfache Schritte zum Erfolg für Produkte und Marken – durch Trend Insights

Der Weg vom ersten Trend-Signal bis zum angesagten Massenprodukt lässt sich in drei Schritte unterteilen:

IQE - copyright by trendquest

1. Schritt: Weak Signal – Eines unter vielen

Trends und Innovationen beginnen oft als schwache Signale an den Rändern sozialer Gruppen (beruflich, sozial, kulturell, technologisch, etc.) Hier gilt es, Tests zur Validität der schwachen Trend-Signale zu machen und dann zu erkennen, welcher Einzeltrend in einer Trend-Cloud der für den eigenen Erfolg wichtigste ist.

2. Schritt: Der Trend ist erkannt.

Damit geht es nun an die Marktvorbereitung. Erste anzusprechende Zielgruppe: Die Trendsetter und First Mover. Sie sind diejenigen, die einen Trend bereitwillig an ihr Umfeld weitertragen. Oft gehören diese auch zur Gruppe der sogenannten Superspreader: Sie sind Mitglieder in mehreren unabhängigen Einzelzielgruppen und einzelnen Sozialfeldern – und sie verbinden folglich unterschiedliche Zielgruppen-Bereiche am Markt. Die Superspreader sind sozusagen die Mega-Beeinflusser (der Begriff der Superspreader kommt ursprünglich aus der Virologie). Diese Influencer sind zu begeistern und ihr Interesse an angesagten Produkten und Hypes ist anzusprechen.

3. Schritt: Die Trendsetter haben das Trendprodukt begeistert übernommen und in ihren jeweiligen eigenen sozialen Kreisen weiter verbreitet.

Jetzt ist der Massenmarkt reif für das Produkt. Ziel: Es soll, obwohl es Massenprodukt ist, dennoch als trendy und hip angesehen werden. Wenn das der Fall ist, dann hat der Hersteller mit der Marken- und Produktkommunikation, sowie im Strategie- und Trend-Management alles richtig gemacht.

Was kommt danach – in Zukunft?

Im Folgeschritt geht es dann um die Frage: Wie lang hält ein Trend an? Und es geht darum, was zu tun ist, um einen Trend erneut zu beleben, oder den Nachfolgetrend zu nutzen:

  • Wie man einen Trend-Produkt oder -Marke weiterentwickelt oder wiederbelebt.
  • Wie sich die folgende Trend-Evolution erkennen und nutzen lässt – oder wie sich verwandte Trends, Innovationen und Hypes finden lassen.
  • Außerdem ist es uns* möglich, individuelle Trends gezielt zu aktivieren – durch gezielten Einsatz der uns verfügbaren Werkzeuge.

* trendquest bietet hierzu praxisrelevante Lösungen und Werkzeuge für Marken- und Produktentwicklung und Trend-Einbindung auf Basis fachlicher und wissenschaftlicher Recherche.

Testimonials

„Mein Ansprechpartner beim Kunden hat mir noch einmal bestätigt, dass wir sehr gut hinsichtlich Strategie und Konzept überzeugt haben. (…) Noch einmal ganz herzlichen Dank für eure exzellente Arbeit.“
Markus Keller, Geschäftsführer (CFO/CTO), Proximity Germany GmbH

Events

Einladung zum Trendtalk: Save the Date: 07.11.2019

... 

Rückblick:
Zum 91. Trendtalk vom 1.8.2019 mit Thema "Nachhaltiges Fintech, Öko-Finanz & -Banking" hier die Präsentation zum Download sowie ein Kurzinterview mit Max Klar, Generation Z, auf YouTube:

Trendtalk® - seit Januar 2012 monatlich immer am ersten Donnerstag des Monats.
Talk, Experten-Diskussion, Networking.
2019er Termine: 5.9., 17.9., 10.10., 7.11., 5.12. - Jetzt vormerken